< Zur Projektübersicht

Einsatzkleidung und Helme für die Bergwacht Marquartstein
Bergwacht Marquartstein

Projektbeschreibung
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Einsatzkräfte der Bergwacht Marquartstein sollen mit neuen Sommerjacken und Helmen ausgerüstet werden. Zusätzlich muss ein Großteil der Einsatzanoraks altersbedingt getauscht werden.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Die Einsatzkräfte der Bergwacht Marquartstein sollen mit neuen Sommerjacken und Helmen ausgerüstet werden. Zusätzlich muss ein Großteil der hochwertigen Einsatzanoraks altersbedingt getauscht werden. Die Sommerjacke hat sich als ideale, bequeme, atmungsaktive Einsatzbekleidung in den Sommermonaten erwiesen und soll deshalb für die ganze Mannschaft beschafft werden. Ferner wollen wir mit den neuen Sommerjacken ein einheitliches Auftreten gewähren und somit unseren Patienten ein seriöses, angenehmes und geborgenes Umfeld geben.
Die Helme, die genauso wie ein Klettergurt zur Standardausrüstung bei Einsätzen im steilen Gelände zählen, sowie jegliche andere Bergbekleidung, werden nicht von der Bergwacht Bayern finanziert. Die Einsatzkräfte müssen diesbezüglich auf ihre persönliche Ausrüstung zurückgreifen. Deshalb soll nun als erster Schritt ein Helm für alle Einsatzkräfte angeschafft werden.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die Einsatzkräfte der Bergwacht Marquartstein, welche ihren Dienste und sämtliche Einsätze ehrenamtlich und völlig unbezahlt ableisten, sollen adäquat ausgerüstet sein, damit sie bei ihren Einsätzen bei Tag und Nacht, bei Regen und Schneefall, Sturm und Sonnenschein, immer und zu jeder Zeit den Menschen in Bergnot helfen können, aber auch selber gut geschützt sind.

Warum sind wir auf die Beiträge unserer Fördermitglieder und Spender angewiesen:
Wir ehrenamtlichen Bergretter sind Tag und Nacht bei Wind und Wetter bereit, schnell und kompetent zu helfen. Die Bergwacht wird zwar vom Staat unterstützt und erhält ein jährliches Budget. Dieses reicht aber nicht, um die Einsatzkräfte angemessen auszustatten.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir Ihre Spenden ausschließlich zur Finanzierung neuer Einsatzbekleidung und neuem Einsatzmaterial der Bergwacht Marquartstein verwenden. Wenn wir die angestrebte Summe nicht erreichen, können nicht alle Einsatzkräfte in diesem Jahr ausgestattet werden. Wir sind trotzdem auch bei Nichterreichen der angestrebten Summe dankbar für jede finanzielle Unterstützung.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Bergwacht Marquartstein hat derzeit 27 aktive, ehrenamtliche Mitglieder, einige davon sind zusätzlich in Spezialeinheiten überregional engagiert. Das sind drei Hundeführer, zwei Höhlenretter, ein Canyoning-Retter, zwei LKLD-Mitglieder (Technik), sowie zwei Bergwacht-Notärzte. Drei Bergwachtanwärter durchlaufen derzeit ihre Ausbildung und werden bald die Aktive Mannschaft verstärken. Sieben speziell geschulte Einsatzleiter koordinieren die Einsätze. Die Bergwacht Marquartstein kann per Funkmeldeempfänger durch die Rettungsleitstelle über den
Notruf 112 an 365 Tagen 24 Stunden alarmiert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

13 Unterstützer
1.880 € von 6.000 €
31%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 06.09.2018 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 190 €.

    Mit dieser Summe kann eine Sommer-Einsatzjacke und ein Schutzhelm für eine Einsatzkraft beschafft werden. 29 Einsatzkräfte möchten wir mit diesen beiden Sachen ausstatten.

    Jetzt unterstützen
  • Unterstützen Sie mit 235 €.

    Mit dieser Summe kann ein Einsatzanorak für eine Einsatzkraft beschafft werden. Bei einigen unserer besonders engagierten Einsatzkräfte muss der Einsatzanorak getauscht werden.

    Jetzt unterstützen
  • Unterstützen Sie mit 75 €.

    Mit dieser Summe kann ein Schutzhelm für eine Einsatzkraft gekauft werden. Alle 29 Einsatzkräfte sollen mit einem neuen Schutzhelm ausgestattet werden.

    Jetzt unterstützen