Projektbeschreibung
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Auf dem barrierefreien Weg zur Kapelle in Erwitte-Schmerlecke soll ein Geländer/Handlauf angebracht werden.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Das Niveau des Kapellenportals konnte bisher von der Dorfstraße aus nur über eine sechsstufige Treppenanlage erreicht werden Der Förderkreis St. Antonius und St. Lucia Schmerlecke hat deshalb einen barrierefreien Weg gebaut. Gleichzeitig wurde dadurch eine innerörtliche Wegeverbindung zum Breienweg und zur Soester Straße geschaffen, die es so bisher nicht gab. Darüber hinaus verläuft über diese Wegeverbindung die offizielle Route des Jakobs-Pilgerweges von Höxter nach Bochum und weiter nach Santiago de Compostela. Insbesondere die Pilger, die mit dem Fahrrad unterwegs sind müssen jetzt ihre Räder nicht mehr über die Treppenanlage tragen, sondern können bequem über den neuen Weg fahren.
Um den Senioren und gehbehinderten Benutzern des Weges bei der Überwindung des Höhenunterschiedes (6% Steigung) mehr Sicherheit zu geben, soll jetzt noch ein Geländer/Handlauf angebracht werden. Wir folgen hier den Empfehlungen von Architekten und Seniorenbeauftragten.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir als Förderkreis setzen uns dafür ein, dass unsere Dorfkapelle zukünftig nicht als reines Denkmal erstarrt, sondern dass sie auch weiterhin ein Ort der Begegnung, der Besinnung und des Gebetes bleibt. Dazu ist es unabdingbar, dass wir auch unseren Senioren und gehbehinderten Mitbürgern einen barrierefreien Zugang garantieren.
Nach Auffassung unseres Architekten und des Seniorenbeauftragten der Stadt wollen gangunsichere Personen bei der Überwindung von Gefälle oder Steigungen "etwas in der Hand haben", um ihre Unsicherheit zu überwinden. Aus diesem Grunde soll der Weg mit einem zusätzlichen Geländer/Handlauf ausgestattet werden.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Der barrierefreie Weg wurde zwischenzeitlich von der Kapellengemeinde überwiegend in Eigenleistung mit Unterstützung des Erzbischöflichen Generalvikariats in Paderborn und anderer Spender errichtet (sh. eingestellte Bilder).
Für die jetzt noch anstehenden Maßnahmen wie Anbringung des Geländers und Fertigstellung der angrenzenden Natursteinmauer liegen uns Angebote in Höhe von 4448,,05 € bzw. 758,58 € vor. Das angestrebte Spendenziel von 2.000 € würde hier eine Finanzierungslücke schließen. Etwaige Überschüsse würden wir für die in 2018 startende Innenrenovierung unserer Dorfkapelle verwenden.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Förderkreis St. Antonius und St. Lucia Schmerlecke e. V. ist eine gemeinnützige Körperschaft. Zweck des Vereins ist der Denkmalschutz und die Denkmalpflege zur Erhaltung und weiteren Nutzung der Kapelle in Schmerlecke. Wir kümmern uns außerdem um die Pilger auf dem Weg von Höxter nach Bochum oder weiter. Darüber hinaus gilt unser besonderes Interesse den archäologischen Ausgrabungen aus der Jungsteinzeit (Megalithkultur), die in den letzten Jahren in der schmerlecker Feldflur stattfanden und bei denen bedeutende Funde gemacht wurden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

7 Unterstützer
2.475 € von 2.000 €
123%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 22.02.2018 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Crowdfunding-Projekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie