< Zur Projektübersicht

Kitzretter - wir kaufen eine Drohne mit Wärmeerkennung
HeimatUnternehmen zwischen Isar und Inn

Projektbeschreibung
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Werde auch Du zum Kitzretter! Wir kaufen eine hochwertige Drohne mit Wärmebildkamera, um junge Rehe vor dem Mähen im hohen Gras zu finden und vor einem schrecklichen Tod zu bewahren.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Das Thema bewegt viele Tierliebhaber in der Region: Immer wieder werden kleine Rehkitze, die sich im hohen Gras vor Feinden verborgen halten, beim Mähen getötet. Die Landwirte können vom Traktor aus die gut versteckten Tiere nicht rechtzeitig erkennen. Helfer laufen die Flächen zwar ab, übersehen dabei aber immer noch hilflose Tiere. Mit einer hochwertigen Drohne kann Dr. Horak mit seinem Team dem Drama ein Ende machen. Viele Landwirte in der Region werden von der Anschaffung profitieren. Wir bewahren junge Rehe vor einem grausamen Tod.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir wollen mit dem Kauf einer Drohne Dr. Alexander Horak bei seiner wichtigen Arbeit unterstützen. Er ist Jäger, Tierarzt und leidenschaftlicher Naturschützer in Rottal-Inn. Horak engagiert sich seit Jahrzehnten für eine intakte Umwelt und schafft mit eigenen Mitteln kleine Naturoasen und Biotope, um den Tieren einen Rückzugsort zu bewahren. Sein Herzensprojekt ist eine eigene Drohne, mit deren Hilfe er noch mehr Rehe vor dem Mähwerk der Landwirte retten will. Bislang ist diese Arbeit mühsam. Bevor der Traktor kommt, geht Dr. Horak mit seiner Frau Elisabeth und einigen Helfern die Flächen ab und sucht nach kleinen Rehen, die sich im hohen Gras verborgen halten. Das kostet nicht nur sehr viel Zeit, es kann immer wieder passieren, dass ein Kitz übersehen wird. Es wird dann vom Mähwerk niedergemetzelt. Sobald der Traktor sich wieder entfernt hat, kommt die Rehmutter zurück zu der Stelle, an der ihr Kind lag und sucht verzweifelt nach dem Kleinen.
Die Drohne mit Wärmesensor soll diese Dramen endlich verhindern. Mach mit! Sei auch Du ein Kitzretter! Mit Deiner Spende hilfst Du Dr. Andreas Horak bei seiner wichtigen Arbeit und bewahrst unsere Wildtiere vor einem grausamen Tod

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Wenn das Geld zusammen gekommen ist, wird die Drohne bei einer regionalen Firma bestellt. Sobald sich das Kitzretter-Team mit der Technik vertraut gemacht hat, kommt die Drohne zum Einsatz. So können wir im Sommer 2021 dank Ihnen aktiv Tierleben retten. Wir gehen davon aus, dass wir das Spendenziel erreichen. Sollten wir mehr erhalten, wird das Geld Zweckgebunden in die Folgekosten (Versicherung), Öffentlichkeitsarbeit und Renaturierungsmaßnahmen investiert. Die Realisierung übernimmt die Supportive Leaderin mit Dr. Horak.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Verein HeimatUnternehmen zwischen Isar und Inn unterstützt kreative und aktive Menschen, die unsere Region verändern. Wichtig sind ihre Eigeninitiative und ihr Willen, für ihre Sache auch ins Risiko zu gehen. Zu unseren Mitgliedern zählen Unternehmen, Direktvermarkter, Startups und Privat-Menschen mit außergewöhnlicher Bedeutung für die Region. Wir wollen gemeinsam den Landkreis Rottal-Inn und die Nachbarlandkreise lebendig und attraktiv mitgestalten. Die Initiative wird unterstützt vom Amt für Ländliche Entwicklung.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

33 Unterstützer
4.018 € (+345 €) von 12.500 €
32%
(+3%)
36 Tage verbleibend
EUR
Dieses Projekt endet am 30.10.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Crowdfunding-Projekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 100 €.

    Mit 100 Euro retten Sie schon in der nächsten Saison mindestens einem Rehkitz das Leben.

    Jetzt unterstützen