Projektbeschreibung
project
project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Fagur sollte mit gerade erst einmal 7 Jahren zum Schlachter gebracht werden, da er durch fremde Menschen zu einem sehr scheuen und schreckhaften Pferd wurde.Wir haben ihn vor seinem Schicksal gerettet

Was bewegt das Projekt in der Region?

Der Verein Pferd und Mensch e.V. engagiert sich seit 2006 in der wertungsfreien Kinder- und Jugendarbeit. Die Förderung der persönlichen Entwicklung ist uns ebenso wichtig, wie die Unterstützung von Menschen mit besonderen körperlichen, geistigen oder seelischen Bedürfnissen. Am Reiterhof Schönerting werden Gnadenbrotpferde, die teilweise schon über 35 Jahre alt sind genauso wertgeschätzt und gepflegt, wie Problempferde, was zum Beispiel unser Fagur ist.
Im September wurde durch die Unterstützung von Eltern und zusammen mit unserem Trägerverein Pferd und Mensch e.V. ein Natur & Hof Kindergarten eröffnet.
Wir haben in Fagur die Liebe zu den Kindern entdeckt. Nun ist es unser größter Wusch ihn bei uns behalten zu können, sodass er als glückliches Kindergarten Pferd bei uns leben und mitwirken kann. Wir wollen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zeigen was man mit Liebe,Hingabe und Geduld erreichen kann und man jedem eine zweite Chance geben muss.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir ersehen es als unsere Pflicht dieses unschuldige Pferd, dass durch fremde Menschen falsch behandelt und somit als “unbrauchbar“ abgestempelt wurde, vor dem Schlachter zu retten. Ihm wurde nichts mehr gerecht uns somit war für den ehemaligen Besitzer der letzte Ausweg der Weg zum Schlachter.
Der Reiterhof Schönerting hat das Potential von Fagur erkannt. Fagur ist eine liebenswerte, sanfte und sehr hingebungsvolle Seele, dessen Leben mehr wert ist, als mit 7 Jahren sein Leben zu beenden.
Wir wollen ihn wieder zu dem Pferd machen, dass er ursprünglich ist und seinem Leben einen Sinn geben. Dies erfordert jedoch viel notwendige und intensive Zeit und Arbeit mit ihm. Auch Futtergeld und Unterstellkosten nehmen einen großen Teil ein, der bewältigt werden muss. Seit 4 Monaten ist er nun bei uns. Als er zu uns kam, ließ er keinen Menschen im Umkreis von zwei Metern an sich heran. An Anfassen oder Reiten war überhaupt nicht zu Denken. Bei jedem kleinsten Geräusch wurde er sofort ängstlich und lief aufgeregt in seinem Auslauf umher. Sehr langsam lässt er jetzt ein paar Menschen zu sich und mit viel Mühe und Geduld päppeln wir ihn wieder auf.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Durch spezielle Körperarbeitseinheiten, die aber ein hohes Maß an Zeit und das Wissen speziell geschulter Personen erfordern ist es sehr wichtig zahlreiche Unterstützer zu haben. Mit Fagur wird viel in der offenen Pferdeherde, sowie in der freien Natur gearbeitet, was immer 2-3 Personen erfordert. Durch sein ängstliches Wesen legt er nur sehr schwer an Gewicht zu. Durch viele Extra-Futtereinheiten und aufwändige Fütterungen können wir ihn langsam wieder stärken.
Unser Ziel ist es Fagur zu einem glücklichen Reiterhofspferd zu machen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Wir sind der Verein Pferd und Mensch e.V. mit dem Sitz in Reiterhof Schönerting.
Gnadenbrotpferde und Problempferde finden bei uns genauso einen Platz, wie unsere Reitschulponys. Wir engagieren uns in zahlreichen Umweltprojekten und konnten im September 2019 unseren großen Traum verwirklichen. Die Eröffnung des Natur & Hofkindergarten in Schönerting.
Wir zählen über 60 ehrenamtliche Mitglieder, von denen jeder Einzelne eine essentielle Rolle spielt und zur Gemeinschaft beiträgt.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

5 Unterstützer
720 € von 7.200 €
10%
6 Tage verbleibend
EUR
Dieses Projekt endet am 19.12.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 85 €.

    Mit 85,00€ deckt man eine Körperarbeitseinheit mit Fagur ab. Zwei speziell geschulte und vielfach weitergebildete Therapeuten arbeiten mit Fagur sehr körperorientiert. So kann er langsam lernen, dem Menschen wieder zu vertrauen und sich nicht vor ihm zu fürchten. Er lernt sich selbst zu spüren und kann wieder Lebensfreude entdecken.

    Jetzt unterstützen
  • Unterstützen Sie mit 75 €.

    75,00 € beträgt das Futter- und Unterstellgeld (Heu, Stroh, Silage, Äpfel, Wasser, 1x tägliches Misten des Stalls, Zaunbau ) für Fagur für eine Woche. Er bekommt zwei mal täglich ein 3 Gängemenü aus verschiedenen Kraftfutter. Außerdem hat er die Möglichkeit den ganzen Tag unser bestes Heu zu fressen und bekommt somit eine reichlich große Ration. Ein Sack Müsli für Fagur kostet zum Beispiel 30,00€. Dieser reicht nur ganz knapp für 9 Tage. Auch mit einer Spende von 30,00 € für einen Sack Müsli, ist Fagur schon unglaublich geholfen!

    Jetzt unterstützen
  • Unterstützen Sie mit 300 €.

    Mit einer Spende von 300,00€ ist das Futter- und Unterstellgeld von Fagur für einen Monat abgedeckt.

    Jetzt unterstützen