Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Deckung von Tierarztkosten für unsere Pflegetiere in Deutschland sowie Einkauf von Futtermitteln für unseren Partnerverein in Rumänien.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Unser Anliegen ist die Förderung des Tierschutzes im In- und Ausland. Ziel unseres Vereins ist es, den Tierschutz zu vertreten und zu fördern. Aktive Aufdeckung und Verhinderung von Tierleid sowie von Quälerei, Misshandlungen und Vernachlässigung von Tieren. Unterstützung in Not geratener Tiere, Tierhalter, Tierschutzvereine oder Tierheime. Die Unterstützung erfolgt finanziell oder in Form von Sachspenden. Natürlich auch durch viel Eigenleistung, wie das Training mit Tierheimhunden zur Verbesserung ihrer Vermittlungschancen. Aufnahme und Versorgung von in Not geratenen Tieren. Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Tierschutz und die Reduzierung der Populationen durch die geltenden Tierschutzrichtlinien entsprechenden Maßnahmen.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir lieben was wir tun! Helfen Sie uns dabei.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Satzung von Projekt Tierschutz e.V.



§ 1 Name, Sitz



1. Der Verein führt den Namen Projekt Tierschutz e.V.



2. Er soll im Vereinsregister eingetragen werden und trägt dann den Zusatz “e.V.“



3. Sitz des Vereins ist Neustift, 94496 Ortenburg



§ 2 Vereinszweck



Zweck des Vereins ist die Förderung des Tierschutzes im In- und Ausland. Der Verein möchte aktiven Tierschutz betreiben.



Der Zweck wird insbesondere verwirklicht durch folgende Maßnahmen:



Ziel des Vereins ist es, den Tierschutz zu vertreten und zu fördern.

Aktive Aufdeckung und Verhinderung von Tierleid sowie von Quälerei, Misshandlungen, Missbrauch und Vernachlässigung von Tieren.

Unterstützung in Not geratener Tierhalter, Tierschutzvereine oder Tierheime (finanziell oder in Form von Sachspenden).

Aufnahme und Versorgung von in Not geratenen Tieren.

Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Tierschutz

Reduzierung der Populationen durch die geltenden Tierschutzrichtlinien entsprechenden Maßnahmen



§ 3 Gemeinnützigkeit



Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts ,,Steuerbegünstigte Zwecke"
der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung des Tierschutzes im In- und Ausland. Der Verein möchte aktiven
Tierschutz betreiben. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins
dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen
begünstigt werden.





§ 4 Geschäftsjahr



Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.





§ 5 Mitgliedschaft



(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche volljährige Person werden.



(2) Die Aufnahme ist schriftlich zu beantragen; über den Aufnahmeantrag entscheidet die Vorstandschaft.



(3) Die Mitgliedschaft endet



a) mit dem Tod des Mitglieds



b) durch schriftliche Austrittserklärung, gerichtet an ein Vorstandsmitglied.



c) durch Ausschluss aus dem Verein. Der Ausschluss erfolgt durch Beschluss des Vorstandes bei Nichtzahlung des
Mitgliedsbeitrags oder bei schuldhaftem Verstoß gegen die Satzung oder Vereinsinteressen oder bei Schädigung des
Ansehens des Vereins.



§ 6 Fördermitglieder



(1) Fördermitglied des Vereins kann jede natürliche volljährige Person werden.



Für den Erwerb der Fördermitgliedschaft gilt § 5 (1)-(3) entsprechend.



(2) Fördermitglieder haben auf der Mitgliederversammlung Rederecht, aber kein Antragsrecht, kein Stimmrecht
und kein aktives und passives Wahlrecht.





§ 7 Beiträge



Es sind Mitgliedsbeiträge zu leisten, deren Höhe durch Beschluss der Mitgliederversammlung festgelegt wird.





§ 8 Organe



Die Organe des Vereins sind



a) der Vorstand



b) die Mitgliederversammlung.





§ 9 Der Vorstand



(1) Der Vorstand des Vereins besteht aus zwei gleichberechtigten Personen. Die Vorstandsmitglieder sind jeweils
einzeln berechtigt, den Verein gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten.



(2) Der Vorstand wird auf die Dauer von fünf Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig.
Der Vorstand bleibt solange im Amt bis ein neuer Vorstand gewählt ist.



(3) Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts- und Finanzbehörden aus formalen Gründen verlangt werden,
kann der Vorstand von sich aus vornehmen.



(4) Der Vorstand ist verantwortlich für:



1. die Führung der laufenden Geschäfte;



2. die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung;



3. die Verwaltung des Vereinsvermögens;



4. die Aufstellung eines Haushaltsplans für jedes Geschäftsjahr;



5. die Buchführung;



6. die Erstellung des Jahresberichts;



7. die Vorbereitung und



8. die Einberufung der Mitgliederversammlung.





(5) Der Vorstand kann sich eine Geschäftsordnung geben, in der u.a. die Aufgabenbereiche der einzelnen
Vorstandsmitglieder festgelegt werden.



(6) Der Vorstand haftet gegenüber dem Verein und seinen Mitgliedern nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.



(7) Vorstandsmitglieder können nur Mitglieder des Vereins werden.



§ 10 Die Mitgliederversammlung



(1) Die Mitgliederversammlung beschließt insbesondere über die Wahl des Vorstands, die Entlastung des Vorstands,
die Höhe der Mitgliedsbeiträge, die Prüfung und Genehmigung der Jahresabrechnung, Satzungsänderungen und Auflösung
des Vereins, Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern.



(2) Die Mitgliederversammlung ist mindestens einmal jährlich vom Vorstand einzuberufen.



(3) Die Einberufung aller Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von 2 Wochen schriftlich
unter Bekanntgabe der Tagesordnung durch ein Einladungsschreiben per Post, Fax oder E-Mail. Die Frist beginnt mit dem
auf die Absendung der Einladung folgenden Tag. Die Einladung gilt dem Mitglied als zugegangen, wenn es an die letzte
dem Verein bekannte Adresse, Faxnummer oder E-Mail-Adresse gerichtet ist. Online-Versammlungen sind alternativ zu
einem Treffen möglich oder im Rahmen einer telefonischen Konferenzschaltung.



(4) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde.



(5) Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Für Beschlüsse über Satzungsänderungen
oder über die Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder notwendig.



(7) Über die Beschlüsse wird eine Niederschrift gefertigt, die von dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.



(8) Beschlüsse der Mitgliederversammlung können auch ohne Versammlung gefasst werden, wenn alle Mitglieder ihre
Zustimmung zu dem Beschluss schriftlich abgeben. Beschlüsse können auch online gefasst werden, per E-Mail, Chat
oder Skype-Telefonie oder per Telefonkonferenz.



(9) Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.





§ 11 Finanzen



(1) Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und öffentlichen Zuschüssen.



(2) Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.



(3) Ausscheidende Mitglieder haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.





§ 12 Auflösung des Vereins und Anfall des Vereinsvermögens



Über die Auflösung entscheidet die Mitgliederversammlung. Für die Beschlussfassung ist eine Mehrheit von drei
Vierteln der anwesenden Stimmberechtigten erforderlich.



Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen an eine Körperschaft
des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung des Tierschutzes.

Vereinsgründer:

Felix Loose
Frank Höft
Barbara Meyr
Elke Höft
Wilhelmine Meyr-Hitthaler
Marion Ostler
Dieter Ratz

Passau, 19.05.2019

Wer steht hinter diesem Projekt?

Felix Loose, Vorstand
„Die Menschen, die verrückt genug sind zu glauben, sie könnten die Welt ändern, sind diejenigen, die es tun.“
Hallo, ich bin Felix und unter diesem Motto seit 2012 ehrenamtlich im Tierschutz tätig. Ich lebe mit meiner Frau Barbara sowie unseren drei Hunden und vier Katzen in Neustift bei Ortenburg.


Frank Höft, Vorstand
Hallo, ich bin Frank. Ich bin seit 2009 ehrenamtlich im Tierschutz tätig. Mein Schwerpunkt als ausgebildeter Tierlehrer ist das Training mit Tierheimhunden. Ich kümmere mich um die Hunde, die es schwer haben ein Zuhause zu finden. Im Foto seht ihr Bruno vom Tierheim Passau, unserem Partnertierheim, mit dem wir sehr gut und eng zusammenarbeiten. Ich lebe mit meiner Frau Elke in Tittling, wir haben 5 Hunde, 2 Katzen und einen Esel.
Felix und ich haben uns vor vielen Jahren im Tierheim Buch kennengelernt und sind seitdem gemeinsam im Tierschutz unterwegs. Mit unserem Verein Projekt Tierschutz e.V. möchten wir noch mehr aktive Tierschutzarbeit leisten und in Not geratenen Tieren helfen.


Gründungsmitglieder
Der Verein Projekt Tierschutz e.V. wurde am 19.05.2019 von folgenden Mitgliedern in Passau gegründet:

Elke Höft
Frank Höft
Felix Loose
Barbara Meyr
Wilhelmine Meyr-Hitthaler
Marion Ostler
Dieter Ratz

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

7 Unterstützer
610 € von 5.000 €
12%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 06.11.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie