Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Als beliebter Ausflugs- und Badeort ist es uns ein Anliegen, dass in Notfällen schnelle erste Hilfe vor Ort möglich ist. Darum setzen wir uns für die Anschaffung eines Defibrillators für Hals ein.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Das Naturschutzgebiet und der Stadtteil Hals ist von Einheimischen sowie von Besuchern ein stark frequentierter Stadtteil Passaus. Viele ältere Menschen wohnen in diesem alteingesessenen Stadtteil, der sich auch bei jungen Familien großer Beliebtheit erfreut. Der Halser Stausee ist im Sommer aber auch im Winter ein beliebter Naherholungsort.

Wir möchten mit diesem Projekt dazu beitragen eine schnelle und effektive Hilfe bei Herz- Kreislaufnotfällen bei Jung und Alt zu gewährleisten.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die Ursache für jeden vierten Todesfall in Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Jeder kennt wohl jemanden, der schon mal davon betroffen war. Immer ist in diesen Fällen schnelle Hilfe lebensrettend. Lassen Sie uns gemeinsam vor Ort und in unserer Region zum Lebensretter werden!

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Wir haben bereits ein konkretes Angebot durch die Firma Herzkönig Medizintechnik über einen Defibrillator Lifepak CR2. Ein vollautomatisches Gerät, welches für Erwachsene und Kinder angewendet werden kann und für jedermann bedienbar ist.

Sobald unser Spendenziel erreicht ist, würden wir die Anschaffung inkl. eines Schutzkastens (gegen Witterungseinflüsse) in Auftrag geben. Kostenpunkt hierfür ca. 2.600 € + Wartungskosten über jährlich ca. 100 €. Wir hoffen noch diesen Sommer die Bestellung beauftragen zu können, denn jeder Tag zählt.
Sollte ein Mehrerlös zustande kommen, wird dieser für die jährliche Wartung verwendet. Sollten wir den gewünschten Betrag nicht erreichen, werden wir selbstverständlich das bereits gespendete Geld in voller Höhe zurückzahlen.

Bei Ihrer Spende bitten wir Sie zu beachten, dass leider keine Spendenquittungen ausgestellt werden können, da der Krankenunterstützungsverein Hals nicht gemeinnützig anerkannt ist.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Wir sind eine Initiative, die von Passauern gestartet wurde. Maßgeblich verantwortlich hierfür sind Herr Dr. Ralf Filipp (Notarzt am Krankenhaus Schärding) , Frau Veronika Steinhofer (Finanzbetriebswirtin), Frau Rosemarie Waldherr (ehemalige Kindergartenleiterin aus Hals), Herr Josef Schleicher (Sicherheitsbeauftragter Diözese Passau) und Günther Waldherr (Zollbeamter i.R.).

Die Schirmherrschaft für unser Projekt übernimmt der Halser Pfarrer im Ruhestand Monsignore Gerhard Hettler.

Unterstützend sind bisher der Krankenunterstützungsverein Hals und der CSU OV Hals. Von beiden Vereinen haben wir bereits gesamt 600 € Spenden zugesichert bekommen. Weitere Vereine und Privatpersonen werden angefragt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

0 Unterstützer
0 € von 3.600 €
0%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 12.09.2020 um 23:59 Uhr.

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie