Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Erstmalig startet ein ehrenamtliches Team über Ostern eine „Schokofahrt“ mit Transporträdern von Emden nach Amsterdam! Das Ziel: So viel Schokolade wie möglich nach Emden zu transportieren.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Mit dem Fahrrad von Emden nach Amsterdam und wieder zurück:
Erstmalig startet ein ehrenamtliches Team unter der Schirmherrschaft der Hochschule Emden/Leer über Ostern eine „Schokofahrt“! Das Ziel: So viel Schokolade wie möglich zu transportieren. Die Schokofahrt stammt ursprünglich aus Münster und ist eine private Fahrradtour zum emissionsarmen Transport von Schokolade. Die Bohnen werden unter biologischen, nachhaltigen sowie fairen Bedingungen angebaut, geerntet und gehandelt. Zudem wurde der Weg aus der Karibik nach Amsterdam CO2-arm mit dem Segelschiff "Tres Hombres" ausschließlich mit Windkraft zurückgelegt. Der Kakao wird dann in einer kleinen Manufaktur in Amsterdam zu Schokolade verarbeitet. Ziel der Aktion ist, für nachhaltigen und emissionsarmen Transport zu begeistern sowie den bewussten Umgang mit Ressourcen und Lebensmitteln zu fördern. Diese besondere Schokolade wird bereits aus vielen Städten Deutschlands mit dem Fahrrad abgeholt. Bisher war Emden noch nicht dabei und das wollen wir ändern! Die Schokolade soll anschließend in Emden verkauft werden.
Die Emder Schokofahrer*innen fahren ehrenamtlich, die Kosten für die Schokolade übernehmen komplett die späteren Verkaufsstellen, aber es bleiben die Übernachtungskosten für 6 Übernachtungen der 13 Fahrradfahrer*innen auf Campingplätzen. Hier möchten wir mit Ihrer Hilfe unterstützen, so dass die selbst zu tragenden Kosten für die Ehrenamtlichen möglichst gering bleiben.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

13 Mitfahrer*innen aus Emden haben bisher zugesagt, die fair gehandelte Schokolade über Ostern emissionsfrei mit Lastenfahrrädern von Amsterdam nach Emden zu transportieren. Die Beteiligten schlafen 6 Nächte in Blockhütten, auf Campingplätzen und bei Pfadfindern, wobei relativ geringe Kosten für die Übernachtung anfallen. Alle Beteiligten nehmen ehrenamtlich an der Aktion teil und sie beachten die Schokofahrt-Richtlinien. Danach gilt u.a.:
„Die Schokofahrt ist als symbolische Handlung der Nachhaltigkeit und damit insbesondere nachhaltiger (“enkeltauglicher”) Mobilität, Waren-Transport und Konsum verpflichtet.“ „Zweck der Schokofahrt ist der Transport von Gütern unter Vermeidung von Treibhausgas-Emissionen. Hierbei soll eine wesentliche Teilstrecke ohne motorisierte Transportmittel (betrifft auch Elektromotoren) zurückgelegt werden, also mit Muskel-, Wind- oder Wasserkraft.“ „Die Schokofahrt ist nicht-kommerziell, d.h. sie wird nicht im Rahmen eines Gewerbes betrieben.“ „Die Schokofahrt steht für eine gemeinsame Zukunftsgestaltung, für Respekt und Partnerschaftlichkeit im zwischenmenschlichen Kontakt und Zusammenleben und -wirken.“
https://schokofahrt.de/schokofahrt-richtlinien/

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Aktion findet über Ostern 2020 statt. Studierende, Mitarbeiter*innen der Hochschule und andere Emder beteiligen sich an der Fahrt. In drei Tagesetappen mit etwa 80 bis 90 km soll die Fahrt über Amen (bei Assen) und Dronten (Flevoland) bis nach Amsterdam führen. Auf dem Rückweg nach Emden befördern die Lastenräder voraussichtlich bis zu 160 kg. Die Ware wird danach von Geschäften, die der Nachhaltigkeit verpflichtet sind, verkauft, wie z.B. dem Weltladen Emden. Die Spenden werden nur den Richtlinien entsprechend für Kosten verwendet, die bei der Schokofahrt entstehen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Emder Gruppe besteht z.Zt. aus 13 Mitfahrer*innen für die Schokofahrt nach Amsterdam. Das Projekt zeigt, wie fair gehandelte Kakaobohnen aus der Karibik, und dann auch die in einer Amsterdamer Manufaktur daraus hergestellte Schokolade, tatsächlich emissionsfrei nach Emden gelangen kann. An der Organisation beteiligt sind Kyra Buschak, Projektkoordinatorin Familienservice und Michael Becker,
Naturwissenschaftliche Technik an der Hochschule Emden/Leer mit dem Team der Emder Schokofahrt 2020.
Bericht: 4.1.2020
https://www.emderzeitung.de/lokales_artikel,-mit-wind-und-muskelkraft-zum-schokogenuss-_arid,2051402.html

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • € 200.00
  • profile

    Anonym

    € 50.00
  • DieterSchleifer

    Tolle Idee...

    € 25.00
  • DieterSchleifer

    Wünschen viel Erfolg beim Sammeln und bei der Fahrt Ina Schleifer

    € 10.00
  • profile

    Anonym

    € 40.00
  • tine-w

    Ich finde die Idee großartig und wünsche den Transportfahrern der Schokofahrt viele Unterstützer und gutes Gelingen!

    € 20.00
6 Unterstützer
345 € von 600 €
57%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 10.04.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 600 €.

    Die Spenden für die Schokofahrt an NEOW sollen einen Zuschuss für die Übernachtungskosten sein, die an die Mitfahrergruppe der Schokofahrt nach Belegabrechnung gezahlt wird. NEOW - Verein für Nachhaltige Entwicklung in Ostfriesland und der Welt Stichwort: „Emder Schokofahrt 2020“ Konto: IBAN: DE55 2845 0000 0021 0179 59, Sparkasse Emden

    Jetzt unterstützen