Projektbeschreibung
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten bedrohte Nutztierrassen (Pommernenten und ostrfriesische Möwen) auf der Arche-Fläche im Ökowerk ansiedeln und neue Bänke für die Arche-Aussichtsplattform anschaffen.

Was bewegt das Projekt in der Region?

In der Vergangenheit gab es eine große Vielfalt an Nutztierrassen, die gegenwärtig immer weiter abnimmt. Das Ökowerk Emden setzt sich seit vielen Jahren für den Erhalt alter gefährdeter Nutztierrassen ein. So finden auf der 2,5 ha großen Arche-Fläche viele Tiere ein Zuhause, für die es heute keinen Platz mehr in der industrialisierten Tierproduktion gibt, beispielsweise die Emder Gans oder das Wollschwein.

Nun soll die Arche-Fläche Nachwuchs bekommen! Im Rahmen dieses Projekts möchten wir 6 Pommernenten (die älteste Entenrasse Deutschlands) und 6 ostfriesische Möwen (eine Landhuhnrasse) auf der Fläche ansiedeln. Die Pommernente gilt als gefährdet; sie benötigt viel Auslauf mit Weide- und Wasserflächen, ist aber sehr robust. Auch die wetterfeste ostfriesische Möwe steht auf der Liste bedrohter Nutztierrassen. Zusätzlich zur Ansiedelung der Tiere sollen zwei neue Bänke für die Aussichtsplattform der Arche angeschafft werden, damit Alt wie Jung die Tiere entspannt beobachten können und sich vom Gang über das Gelände ausruhen können. Weiterhin wird das Thema Nutztiere in die Bildungsarbeit des Ökowerks eingebunden, wovon Grundschulkinder der Region profitieren.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

In den letzten 100 Jahren ist ein enormer Rückgang der Vielfalt der Nutztierrassen zu beobachten, 16% aller Nutztierrassen sind ausgestorben und über 20% der verbleibenden Populationen sind vom Aussterben bedroht. Genetische Vielfalt und tiergenetische Ressourcen sind aber ein eimaliges Erbe, das für zukünftige Generationen geschützt und erhalten werden muss. Zudem können die Tiere als Landschaftspfleger eine wichtige Rolle spielen. Mit der Unterstützung des Projektes Arche leisten Sie einen Beitrag zum Erhalt bedrohter Nutztierrassen, zur Weitergabe des Wissens an junge Generationen und zur Förderung des Naturerlebens im Ökowerk. Zudem werden die neuen Bänke vielen Menschen die Möglichkeit bieten, die Arche-Fläche in Ruhe zu beobachten und die sie umgebende Natur zu genießen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Tiere werden im Sommer/Herbst 2019 gekauft und auf der Arche-Fläche im Ökowerk angesiedelt. Zudem werden Anpassungen auf dem Gelände vorgenommen, um das Einleben der neuen Bewohner so stressfrei wie möglich zu gestalten. Auch die Bänke, die aus Recycling-Material bestehen, werden sobald wie möglich gekauft und auf der Aussichtsplattform installiert. Gleichzeit wird die Thematik gefährdete Nutztiere vom pädagogischen Team vertieft in die Bildungsarbeit einbezogen, wobei Module dazu ab Frühjahr 2020 angeboten werden.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Das Ökowerk Emden ist ein Umweltbildungszentrum, das im Jahr 1989 gegründet wurde und den Auftrag der „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ als Kernpunkt seiner Aufgaben sieht. Das Ökowerk Emden nutzt ein vielseitig gestaltetes und in großen Teilen für Besucher zugängiges 7 ha großes Parkgelände, auf dem vielfältige Biotope angelegt sind. Ca. 5000 Kinder und Erwachsene nehmen jährlich an Bildungsveranstaltungen teil, die unter dem Motto des „Erlebens mit allen Sinnen“ konzipiert sind. Zusätzlich führt das Ökowerk Natur- und Artenschutzmaßnahmen durch.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Sparkasse
    Emden

    Unsere Spende ist für die Anschaffung einer Bank bestimmt.

    € 390.00
  • profile

    Anonym

    € 5.00
2 Unterstützer
395 € von 1.600 €
24%
18 Tage verbleibend
EUR
Dieses Projekt endet am 06.09.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie