< Zur Projektübersicht

Beratungsangebot für alleinerziehende Mütter und Väter
pro familia Emden

Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchte ein Beratungsangebot für alleinerziehende Mütter und Väter installieren, um fundierte Auskünfte zu spezifischen Themen anzubieten und Eigeninitiative zu fördern.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Laut dem Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VaMV) erschweren materielle Unterversorgung und mangelhafte Infrastruktur Einelternfamilien die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Zahlreiche Studien zeigen, dass der Austausch mit Gleichgesinnten positive Wirkungen auf Menschen haben. Durch dieses entstehende »Empowerment« werden dabei Phänomene umschrieben wie vermehrtes Selbstvertrauen, soziale Aktivierung, Kompetenzgewinn, gezieltere Inanspruchnahme professioneller Dienste.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Im Jahr 2016 gab es in Deutschland ungefähr 2,7 Millionen Alleinerziehende. „Alleinerziehend“ ist keineswegs mit „alleinstehend“ gleichzusetzen. Allerdings haben beispielsweise etwa zwei Drittel der alleinerziehenden Mütter aktuell keinen Partner und sind damit tatsächlich alleinerziehend. Oftmals fehlt Rückhalt und Unterstützung in der Familie oder im Freundeskreis.
Alleinerziehend sein stellt eine besondere Herausforderung dar. Alleinerziehende Mütter und Väter haben täglich mehr Hürden zu überwinden, als es mit der Unterstützung eines Partners der Fall ist.

Ein Raum für Alleinerziehende und der damit verbundene Austausch, angeleitet von einer Sozialarbeiterin/ einem Sozialarbeiter der pro familia Beratungsstelle Emden, soll Alleinerziehenden einen Raum für Vernetzung bieten, offene Fragen beantworten, Orientierung geben, Lösungen finden lassen. Die Mitarbeiter der pro familia Beratungsstelle Emden unterstützen bei speziellen Fragen, zB. im sozialrechtlichen Bereich.
Für die Umsetzung dieses Projekts ist die pro familia Beratungsstelle Emden als Verein auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Wir planen ein 14-tägig stattfindendes, durch Mitarbeiter der pro familia Beratungsstelle Emden angeleitetes, offenes Treffen für alleinerziehende Mütter und Väter für jeweils 2 Stunden. Hierzu soll, sofern notwendig, eine Kinderbetreuung hinzugezogen werden. Geplant ist das Hinzuziehen von Fachleuten, um Wissen zu spezielleren Themen zu erlangen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Seit 1980 berät die pro familia Beratungsstelle Emden, mit der im Jahr 2006 eröffneten Nebenstelle in Leer, Menschen zu folgenden Themengebieten:
• Schwangerschaft und Geburt
• Sexualität und Partnerschaft
• Familienplanung
• Sexualpädagogik und Sexuelle Bildung
Wir bieten Beratungen und Projekte, wie beispielsweise die sozialrechtliche Beratung, Unterstützung bei der Beantragung finanzieller Hilfen, psychosoziale Paar- und Einzelberatung, Trennungsberatung, Sexualberatung, Beratung für Menschen mit Behinderung, das Projekt „Kuscheln, Schmusen und noch mehr…“, eine offene Hebammensprechstunde, und das Projekt „Elternschaft lernen“. Außerdem bietet eine Psychologin aus Syrien arabisch sprechenden Menschen Beratung an.
Im Jahr 2016 haben über 1300 Beratungen bei uns stattgefunden und es wurden mehr als 100 Sexualpädagogischen Veranstaltungen durchgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • € 500.00
  • Jens Jann

    Ich wünsche den ersten Vereinen und Institutionen im Spendenportal der Sparkasse Emden viel Erfolg bei ihren Projekten und Vorhaben.

    € 50.00
2 Unterstützer
550 € von 2.500 €
22%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 12.02.2018 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie