Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Spendenaktion für den Innenausbau des Feuerschiffs.
Die Sparkasse erhöht jede Spende um 25 % (max. 2.000 EUR)
Spender erhalten ein kleines Dankeschön vom Verein!

Was bewegt das Projekt in der Region?

Das Traditions-Feuerschiff, gebaut 1915 in der Meyer Werft Papenburg, war bis 1983 als Seezeichenschiff in der Nordsee eingesetzt. Im Oktober 1983 verhinderten die ehemaligen Mitglieder des Vereins die Verschrottung und kauften dieses einmalige Wasserfahrzeug, ausgestattet auch mit einem Leuchtturm, zum Schrottwert. Danach sorgte der Verein für den Erhalt und richtete ein umfangreiches Museum ein. Parallel dazu wurde das Traditionsschiff fahrbereit mit dem alten DEUTZ-Motor im Maschinenraum (1928) gehalten. Und das alles bis zum heutigen Tag.
Im Jahre 2015 traten erhebliche Schäden durch Lochfraß auf, vor allem im Unterschiffsbereich. Eine Reparatur als Grundsanierung war nicht mehr abzuwenden. Mit Hilfe öffentlicher Förderung durch den Bund und durch das Land Niedersachen nahm der Feuerschiffs-Verein die Mammutaufgabe auf und sorgte für diese Sanierung. Die Sanierung des Leuchtturms wurde von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Emden unterstützt.

Nach langen 11 Monaten in der Emder Werft und Dock (EWD) sind die ersten beiden Bauabschnitte (Stahlbau, Elektrotechnik, Einbau Behälter, Farbaufstriche) zwischenzeitlich beenden worden. Unser Museumsfeuerschiff liegt wieder am angestammten Liegeplatz im Ratsdelft.
Alsbald wollen wir mit dem 3. Bauabschnitt (Innenausbau) beginnen. Dazu gehören die Restaurierungen der Räumlichkeiten, Neuaufstellung bzw. Neuanschaffung von Vitrinen, zur Wiederherstellung des Originalzustandes. Ergänzend werden dazu die Ausstattungen, die Geschichte der ehemaligen fahrenden Seezeichenschiffe an Hand visueller und akustischer Eindrücke für möglichst alle Altersgruppen vermitteln. So entsteht die Möglichkeit, Orientierungen zu geben, Inhalte zu vermitteln, Assoziationen herbeizuführen und die Zusammenhänge aufzuzeigen. Auch aktive Bereiche werden für Museumsbesucher*innen zum Erwerb von Patenten (z. B. Feuerschiffs-, Knoten-patente) eingerichtet.
Die Realisierung ist mit hohen Finanzinvestitionen verbunden. Seit Juni 2018 bis voraussichtlich Mitte des Jahres 2021 akquiriert der Verein keine Einnahmen. Die gebildeten Rücklagen seit 2015 sind vollständig aufgebraucht. Trotzdem ist dieser Bauabschnitt von herausragender Bedeutung und sichert die Anforderungen des denkmalgeschützten Wasserfahrzeuges als Seeschiff. So werden die historischen und technischen Werte weiterhin für ca. 25 Jahre als ein Wahrzeichen der Seehafenstadt Emden, als Botschafter dieser Stadt mit überregionaler Bedeutung erhalten.
Sofern Sie dieses Vorhaben mit einer Spende unterstützen, laden wir Sie zum kostenfreien Erwerb des Feuerschiffs-Patentes ein. Auch bieten wir an, bei einer Spendenzuwendung ab 100 EURO an einer Fahrt (Tagestörn, ca. 10 Stunden-Dauer) zum reduzierten Fahrpreis teilzunehmen.
Wählen Sie als Zahlungsweg „Überweisung“ so tragen Sie bitte unbedingt Ihren individuellen Spendencode ein, der Ihnen in der Bestätigungsmail mitgeteilt wird. Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die finanzielle Situation ist im Feuerschiffs-Verein durch die Zahlung von geforderten Eigenleistungen (10 % von der genehmigten Zuwendung) äußerst angespannt trotz der erheblichen Eigenleistungen im Ehrenamt von bisher ca. 12.000 Arbeitsstunden. Auch aufgrund der strengen Einschnitte durch die Lockdown-Auflagen traten kostenintensive Zeitverschiebungen auf, die letztlich zum Abschluss der beiden ersten Bauabschnitte führten.
Der 3. Bauabschnitt rundet die gesamte Grundsanierung ab, so dass weitere Generationen in den nächsten ca. 25 Jahren dieses einmalige Seeschiff, als Einzelbau während des 1. Weltkrieges, das historische Denkmal in vielfältiger Weise aufsuchen können.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die eingegangenen Spenden werden ohne Abzug für die Realisierung des 3. Bauabschnitts eingesetzt. Die Restaurierung der vielen Holzverkleidungen erfolgen in den zu erstellenden Originalfarben. Beauftragt werden fachspezifischen Unternehmungen, die in der Lage sind, das historische Denkmal originaltreu wieder auszustatten. Neue Bodenverlegungen sind unabdingbar. Ebenso wird ein kleiner Seminarraum (ca. 20 Personen) neu installiert. Abgerundet wird das Vorhaben durch die begleitende ehrenamtliche Arbeit unserer Mitglieder.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Hinter diesem Projekt steht der Feuerschiffs-Verein

Museums-Feuerschiff Amrumbank/Deutsche Bucht e. V.

mit seinem Vorstand (als Projektleitung).

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • profile

    Anonym

    € 1200.00
  • IMT

    Wir möchten gerne auf dem Feuerschiff heiraten und diesen tollen Ort und das ehrenamtliche Engagement etwas unterstützen. Weiterhin viel Erfolg

    € 100.00
  • profile

    Anonym

    € 50.00
  • € 1000.00
  • € 200.00
  • profile

    Anonym

    € 100.00
  • profile

    Anonym

    € 1870.00
  • € 100.00
  • Dusi

    Ich finde es wichtig ein gemeinnützigen Zweck zu unterstützen und die Innenstadt aufzuwerten. Danke für Euer Engagement.

    € 100.00
10 Unterstützer
3.770 € (+1.200 €) von 30.000 €
12%
(+4%)
38 Tage verbleibend
EUR
Dieses Projekt endet am 14.04.2021 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 100 €.

    Sofern Sie dieses Vorhaben mit einer Spende unterstützen, laden wir Sie zum kostenfreien Erwerb des Feuerschiffs-Patentes ein. Auch bieten wir an, bei einer Spendenzuwendung ab 100 EURO an einer Fahrt (Tagestörn, ca. 10 Stunden-Dauer) zum reduzierten Fahrpreis teilzunehmen.

    Jetzt unterstützen