Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Für Mitarbeiterinnen des Vereins soll als Soforthilfe im Rahmen des nötigen Home-Office & Ausweitung der Online-Beratung, 2 Laptops und 2 Bildschirme & nötige Technik zur Verfügung gestellt werden.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Durch Infektionsschutzmaßnahmen waren wir gezwungen, unser Beratungsangebot für Frauen weitestgehend auf einen telefonischen Kontakt zu beschränken. Durch die neue Situation wurde nur noch deutlicher, dass die Beratungs-und Zugangsmöglichkeiten für Frauen erweitert werden müssen. Digitale Beratung muss ein Standard in unserer Arbeit werden.
Alle Frauen und Kinder sollen weiterhin Zugang zur Beratung bekommen. Durch die Corona-Pandemie ist es von heute auf morgen nötig geworden, dass ein Teil der Mitarbeiterinnen (Risikogruppen) von zu Hause aus arbeiten. Zusätzlich muss die Beratung auch via digitalen Methoden angeboten werden.

Auch vor und über Corona hinaus sind elektronische Geräte für Home-Office und Beratung erforderlich. Gerade durch Corona ist die Notwendigkeit digitaler Beratung noch mehr ins Zentrum geraten.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Nicht alle Mitarbeiterinnen haben einen eigenen Computer oder Laptop, der mit Bildschirm und Mikro ausgerüstet ist. Meist haben wir veraltete Technik an den Arbeitsplätzen. Geräte müssen geteilt werden.
Durch Corona und auch danach ist es jedoch nötig, dass unsere Mitarbeiterinnen an Geräten tätig sein können, die eine Videokonferenz oder digitale Beratung zulassen.
Dadurch benötigt aktuell jede Mitarbeiterin Zugang zu einem eigenen Gerät, um optimal arbeiten und beraten zu können.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Es werden kurzfristig mindestens 2 Bildschirme mit Mikro und Kamera zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden für weitere Mitarbeiterinnen ohne PC, 2 Laptops zur Verfügung gestellt.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Verein Frauen helfen Frauen e.V. in Dieburg.
Der Verein wurde 1985 gegründet und ist Träger des Frauenhauses im Landkreis Darmstadt-Dieburg, einer barrierefreien Schutzwohnung im Landkreis und der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt in Dieburg.
Die Fachberatungsstelle ist Anlaufstelle für von häuslicher Gewalt betroffener Frauen. Die Schwerpunkte der Arbeit sind: Krisenintervention; Prävention; Intervention; Kooperation und Vernetzung; Öffentlichkeitsarbeit. Vorrangiges Ziel ist, die von Gewalt betroffenen Frauen zu stabilisieren und sie bei der Verbesserung ihrer Lebensumstände und ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Wir arbeiten eng mit Polizei, Justiz, Jugendämtern und anderen Hilfeeinrichtungen zusammen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Wir werden für den Spendenbetrag, gemäß unserer Projektbeshreibung, einen Laptop mit entsprechender Software anschafffen. Damit soll online-Beratung und Home-Office unterstützt werden. Danke an mehr

Unterstützer:

3 Unterstützer
730 € von 4.100 €
17%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 26.07.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie