< Zur Projektübersicht

Die Rappelkiste braucht eine neue Küche!
Elterninitiative Otzberg e.V.

Projektbeschreibung
project
project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Rappelkiste benötigt dringend eine neue Küche, in der mit den Kindern gekocht und gebacken werden kann!

Was bewegt das Projekt in der Region?

In den letzten Jahren haben Eltern und Erzieher viel geleistet, um den aufgestauten Renovierungsstau in der Rappelkiste zu beseitigen. Priorität hatte dabei der Gruppenraum, in dem die Kinder betreut werden. Diesen konnten wir mit reichlich Unterstützern neugestalten und die Kinder erfreuen sich jeden Tag daran.
Was leider aus den Achtzigern blieb, ist die Küche, in der wir täglich Frühstück zubereiten und Mittagessen für die Kinder anrichten. Und wie es manchmal so ist, ging jetzt eines nach dem anderen kaputt. Die Spülmaschine gab den Geist auf, der Boiler war defekt, der Wasserhahn leckte und die Arbeitsplatte, sowie einige Schränke bekamen einen Wasserschaden. Jetzt wird es dringend Zeit für eine neue Küche, in der wir aber nicht nur unserer gewohnten Tätigkeit nachgehen können. Wir wünschen uns eine Küche, in der wir die Kinder ins tägliche Geschehen einbinden können, mit einer kleinen Arbeitsfläche auf Kinderhöhe. Zurzeit halten wir die Kinder meist aus der Küche draußen, da wir unsere Utensilien in offenen Regalen lagern müssen und die Gefahr einfach zu groß ist, dass einem Kind mal etwas in die Hände gelangt oder etwas herunterfällt. Wir würden die Kinder gern viel mehr an unserem Alltag beteiligen, in dem sie uns beim Zubereiten der Mahlzeiten helfen können und eigene Ideen einbringen können.

Wir hätten gern einen Herd und einen Backofen, damit wir Kochangebote und Kreativangebote mit den Kindern umsetzten können. In den letzten Jahren haben wir es sehr vermisst um die Weihnachtzeit mal Plätzchen oder Lebkuchen mit den Kindern zu backen. Auch Salzteigfiguren oder Tonkunstwerke bleiben uns aufgrund des fehlenden Backofen verwehrt.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die Rappelkiste benötigt die neue Küche so dringend, da die jetzige Küche alt und kaputt ist und einfach nicht mehr den Hygienestandarts entspricht.
Alle Beteiligten der Rappelkiste haben sich die letzte Zeit sehr ins Zeug gelegt, damit die Einrichtung in neuem glanz erstrahlen kann. Doch ohne Unterstützung von Außen sind große Investitionen einfach nicht möglich.
Das Vereinsleben gründet sich auf dem Miteinander. Ohne Unterstützung und helfende Hände ist dieses Konzept einfach nicht mehr möglich. Und in der heutigen Zeit ist es gar nicht mehr so einfach daran festzuhalten. Gesetzliche Bestimmungen und Ansprüche an die Qualität verlangen kleinen Einrichtungen wie unserer immer mehr ab. Doch genügend Gelder zur Umsetzung der Qualitätsansprüche fehlen an allen Stellen.
Daher freuen wir uns über jeden noch so kleinen Betrag! Mit ihrem Beitrag zeigen Sie uns Ihre Wertschätzung und dafür sind wir unendlich dankbar.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Für unser Küchen-Projekt haben wir bereits eine Planung bei Segmüller Weiterstadt erstellen können. Unser Küchen-Raum ist leider nicht sonderlich groß, weshalb wir ein gutes Konzept brauchen, um alle Notwendigkeiten unterzubringen. Bei Segmüller konnte man uns dort gut unterstützen und wir erhalten die Küche sogar zum Einkaufspreis!
Die Erzieherinnen hatten sich eine Arbeitsplatte auf Kinderhöhe gewünscht, die leider innerhalb der Küche nicht realisiert werden kann, aufgrund des geringen Platzangebotes und den Vorgaben des zuständigen Amtes. Daher würden wir gern einen Schreiner beauftragen uns eine "fahrende Arbeitsplatte" anzufertigen, also ein niedrigen Schrank auf Rollen und mit einer Arbeitsplatte versehen. So könnten wir mit den Kinder wenigstens ab und zu kleinere Angebote in der Küche unternehmen, z.B. Plätzchen backen oder Salzteig herstellen. Wenn wir den Schrank nicht für Angebote in der Küche nutzen würde er im Essensraum stehen und wir könnten ihn als Stauraum für Lätzchen und Servietten nutzen.
Da die Küche der Rappelkiste gehören soll sind wir darauf angewiesen, dass sich der gesamte Betrag über Spendengelder finanzieren lässt.
Sollte der Betrag nicht erreicht werden, müssten wir auf die Rücklagen des Vereins zurückgreifen, die über die letzten Jahre sehr mühevoll angespart wurden und zur Absicherung des Vereins dienen. Da die neue Küche jedoch unverzichtbar ist, würde uns nichts anderes übrig bleiben.
Sollten wir so viel Glück haben und unser Spendenziel wird sogar übertroffen, würden wir im oberen Bereich unserer Einrichtung endlich eine Snoozle-Ecke für die Kinder verwirklichen. Denn leider haben wir in unserem Gruppenraum kaum Rückzugsmöglichkeiten.


Wer steht hinter diesem Projekt?

1984 eröffneten Lengfelder Eltern eine Spielgruppe namens „Spielkreis“. Sie trafen sich mehrmals in der Woche mit anderen Eltern und deren Kindern. Schon nach kurzer Zeit war der Spielkreis so beliebt, dass mehrere kleine Gruppen von 4-5 Kindern gebildet wurden und sich die Mütter bei der Beaufsichtigung der Kinder abwechselten. Zeitweise gab es vier solcher Gruppen weswegen die Räumlichkeiten nicht mehr ausreichten.
Um 1985 bekam der Spielkreis dann von der Gemeinde die Möglichkeit Räume in den Dreiseithof der Heierngasse 16 zu beziehen, wo auch schon der Lengfelder Kindergarten „Kinderhof“ eingezogen war.
Die Eltern beschlossen eine Elterninitiative zu gründen. Eine Erzieherin wurde eingestellt, die zunächst zusammen mit einer Mutter die Kinder betreute. Die Spielgruppe bekam den Namen „Rappelkiste“.
Nach und nach wurde mehr ausgebildetes Personal angestellt. So befindet sich die Rappelkiste seit ihrer Entstehung in stetiger Entwickelung.

Hinter dieser Entwicklung steht das Erzieherinnen-Team der Rappelkiste, dass sich in den letzten Jahren zum Ziel gesetzt hat, eine heimische Atmosphäre für Kinder und Eltern zu schaffen, sowie höchsten Qualitätsanspruch im Bereich Bildung und Erziehung zu erreichen.
Unterstütz werden sie dabei von einigen engagierten Eltern, die eine Elterninitiative braucht um zu funktionieren.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

1 Unterstützer
1.500 € von 4.200 €
35%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 10.02.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?
Vorschau

Projektträger

Kategorie