Projektbeschreibung
project
project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Neuanschaffung von Fahrzeugen und allgemeine Unterstützung.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Fahrdienste gibt es viele, aber mobilitätsgestaltende Fahrdienste kaum (keine).
Mit unserer Fahrdienstflotte von zur Zeit sechs Fahrzeugen transportieren wir nicht einfach Menschen von A nach B, wir verbinden für Menschen mit Behinderungen, Senioren und Personen mit schwerer Krankheit die Lebensschnittpunkte Wohnung, Arbeit, Tagesbetreuung, Arzt, Freizeit und Hobby. Bei unseren Fahrdiensten wird darauf geachtet, dass jeder einzelne soviel Selbständigkeit erhalten kann, wie möglich aber soviel Unterstützung bekommt, wie erforderlich.

Nicht Werbung, sondern das Weitersagen der Erfahrungen mit uns hat dazu beigetragen, das wir inzwischen täglich über 100 Personen Mobilität mit unserem Fahrdienst zukommen lassen, wir jedes Jahr vier Kurzfreizeiten mit Pflege und Betreuung vor Ort organisieren und durchführen und jede Woche 7-8 Personen bei ihrer persönlichen Freizeitgestaltung begleiten (Essen- Kino- Schwimmengehen usw).

Wir freuen uns über ein persönliches Gespräch, wo wir mehr über unsere Arbeit erzählen können, sich jeder der Interesse hat, informieren kann, was mit seiner Spende passiert.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir fragen nicht, ob eine Fahrt nur innerhalb von Roßdorf sein soll oder nach Heidelberg geht, wir fahren nicht nur, wir unterstützen und fördern vorhandene Eigenständigkeit. Wir begleiten und geben Hilfestellungen, wir fördern die Freizeitgestaltung durch unabhängige Freizeitplanung (kein Begleitpersonal aus Einrichtungen erforderlich).

Wir planen, organisieren und führen Kurzfreizeiten für Menschen mit Behinderungen durch bei denen von uns auch das Betreuungs- und Pflegepersonal gestellt wird.

Wir begleiten zum Arzt, ins Krankenhaus, zum Einkaufen, zum Schwimmen oder zum Essen gehen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Finanzierung unserer Mobilitätsgestaltenden Fahrdienste und Aktionen erfolgt über die Abrechnung der Fahrtkosten mit Kostenträgern wie Krankenkassen, Landeswohlfahrtsverband und anderen. Spendengelder werden direkt in unser Rücklagenkonto umgebucht, dort werden Rücklagen für Neubeschaffung von Fahrzeugen und zur Sicherung der allgemeinen Finanzgestaltung geschaffen.

Zur Zeit stehen 2-3 Fahrzeuge zur Neuanschaffung auf dem Plan, hierbei sollen nur noch Multifunktionsfahrzeuge angeschafft werden (Pkw vom Typ VW Caddy oder Ford Connect) mit einem Rollstuhlplatz und 4 Sitzen für laufende Fahrgäste.

Nicht nur Geldspenden helfen uns weiter, Sachspenden (Fahrzeuge, PC Technik; Internet Technik und Beratung für W-Lan) sind eine große Hilfe für uns.

Wer steht hinter diesem Projekt?

BeHiRo e.V. Roßdorf wurde vor 10 Jahren aus der Ortsgliederung des Malteser Hilfsdienstes gegründet und konnte sich von Jahr zu Jahr als Mobilitätsgestalter in Roßdorf platzieren. Mit über ca. 10.000 Fahrgästen im Jahr (nur Menschen mit Behinderungen, Senioren und schwer Kranken), 4 Urlaubsfreizeiten pro Jahr und über 100 Assistenzbegleitenden Maßnahmen jährlich ein besonderer Verein für diesen Personenkreis.

Als nicht Gewinnorientierter Verein haben wir uns all die Jahre durch die Einnahmen gut halten können, doch Corona und die steigenden Zahlen an Fahrgästen und die damit verbundenen Mehrkosten für Kraftstoff, Personal, Dienstkleidung, Schulungen, Fahrzeugausstattung usw, lassen auch uns nun um Hilfe durch Sponsoren und Spender rufen.

Links zum Projekt:

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

2 Unterstützer
510 € von 50.000 €
1%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 10.10.2021 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 10 €.

    Mit einer einmaligen oder monatlichen Spende auch schon ab 5,00 € unterstützen Sie alle unsere Dienste, die Anschaffung von Neufahrzeugen und unsere Behindertenfreizeiten.

    Jetzt unterstützen