< Zur Projektübersicht

WIR VERSCHÖNERN DAS SOS-KINDERDORF-ZENTRUM
SOS-Kinderdorf Bremen

Projektbeschreibung
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Im kommenden Jahr wird unser Stadtteil- und Familienzentrum 10 Jahre alt. Durch die intensive Nutzung ist es Zeit einen Teil unsere Räume zu renovieren und den aktuellen Bedürfnissen anzupassen.

Was bewegt das Projekt in der Region?

In unserem Stadtteil- und Familienzentrum sind es neben unserem Secondhandladen und dem sozialen Mittagstisch, bei dem wir kleine und große Gäste gemeinsam an den Tisch bringen, vor allem unsere vielen pädagogischen Angebote, die die Familien die zu uns kommen, schätzen: Eltern-Kind-Gruppen, Bilderbuchkinos, Kreativ-Nachmittage für Kinder, Comic-Workshops, Hebammen-Sprechstunden, Sprachkurse für Mütter, Bewegungs- und Musikangebote für Kinder, Sprachcafés, Familiensonntage und noch so vieles mehr.

Neun Jahre haben wir die Räume unseres SOS-Kinderdorf-Zentrums nicht verändert. Zu unserem 10-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr möchten wir einiges verändern, erneuern und noch schöner gestalten.

Hier ein paar Beispiele:
Der Secondhandladen Klamöttchen wird vergrößert und bietet danach noch mehr Platz für Kinderbekleidung und Spielsachen. Der Bewegungsraum erhält eine neue Kletterwand und ein kleines Lager für die Materialien, der Kreativrarum wird entsprechend der vielen unterschiedlichen Angebote angepasst und der Beratungsraum bekommt einen Wickeltisch mit Treppe für die Kleinen. Ganz neu wird unsere Bücherkammer sein. Hiermit wollen wir das Lesen noch einmal ganz besonders in den Fokus rücken und fördern.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Unser Ziel ist es Familien zu unterstützen. Sei es durch Anregungen und konkrete Hilfestellungen, aber auch durch die Möglichkeit mit anderen in Kontakt zu kommen. In speziellen Gruppen bringen wir Menschen gezielt zusammen. Eltern von Zwillingen und Alleinerziehende können zum Beispiel gegenseitig voneinander profitieren, genauso fördern wir aber auch die Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und unterschiedlichen Alters.

2019 haben durchschnittlich um die 70 Personen an unserem sozialen Mittagstisch teilgenommen, ca. 18.000 Teilnehmende haben unsere pädagogischen Angebote genutzt und unzählige Menschen haben sich in unserem Café aufgehalten oder im Klamöttchen geshoppt.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen haben wir den für das kommende Jahr geplanten Umbau vorgezogen und bereits damit begonnen. Es wurden bereits Wände eingerissen und erste Wände bemalt. Was auf jeden Fall noch fehlt, ist die Ausstattung der Räume. Neben unseren vorhandenen Regalen und Ausstattungsgegenständen, wollen wir auch einige neue Dinge anschaffen. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Lampen, Höhenverstellbare Tische, neue Turnmatten, eine Kletterwand und noch vieles mehr.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Das SOS-Kinderdorf Bremen setzt sich aktuell an 14 Standorten mit 18 Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien ein.

Unser Angebot umfasst
- Wohngruppen
- eine Tagesgruppe
- eine Inobhutnahmestelle
- Kindertagesstätten
- ambulante und flexible Hilfsangebote
- Schulkooperationen und
- offene Angebote und Beratung

63 Kindern und Jugendlichen bieten wir derzeit ein zweites Zuhause. Acht weitere Kinder sind aktuell bei uns in Obhut genommen.

Unsere über 150 hauptamtlichen Mitarbeitenden werden von ca. 100 ehrenamtlichen Männern und Frauen unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

2 Unterstützer
125 € von 1.500 €
8%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 24.12.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Oder Gutscheincode einlösen

Eine anonyme Spende erscheint ohne Ihren Benutzernamen

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie