Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Es handelt sich um einen Lichtblick für Familien in Not: Seit 20 Jahren unterstützt die Weihnachtshilfe durch kleine und große Spenden bedürftige Familien.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Die Weihnachtshilfe bietet finanzielle Unterstützung da, wo sonst niemand mehr zuständig ist. Über sie werden Fahrräder und Schreibtische finanziert, Winterkleidung oder spezielle Anschaffungen für kranke oder gehandikapte Kinder. Jeder Cent kommt Kinder in Bremen zugute. Die Weihnachtshilfe versteht sich aber auch als Botschafter von Anteilnahme und Mitmenschlichkeit. Die Familien sollen sich gewiss sein, dass sie nicht alleine sind und ihr Schicksal viele Bremer nicht kalt lässt.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Kinder, die in Armut leben, müssen im Alltag auf vieles verzichten. Auch die Geschenke an Weihnachten fallen knapp aus. Damit diese Kinder dennoch ein schönes Weihnachtsfest erleben, springt die Weihnachtshilfe des WESER-KURIER ein. Im Laufe der Jahre konnten mehrere hundert Familien mit mehreren hunderttausend Euro bedacht werden. Ohne die Weihnachtshilfe, die der WESER-KURIER, das Sozialressort und die Sparkasse Bremen organisieren, wären viele Weihnachtsfeste trostloser ausgefallen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Spenden kommen Bremer Kindern im Alter bis zu 12 Jahren zugute, die in bedürftigen Familien aufwachsen. Die Bedürftigkeit muss nachgewiesen werden. Aus diesem Grund ist das Sozialressort mit im Boot. Die Mitarbeiter nehmen die Anträge entgegen und prüfen sie. Jedes Jahr stellen mehr Berechtigte Anträge, als Geld da ist.
Die ersten Wünsche werden erfüllt, sobald genug Geld auf dem Konto ist. Die letzten Zusagen werden erfahrungsgemäß Ende Januar oder Anfang Februar des Folgejahres verschickt. Da es mehr Bewerber als Spenden gibt, wird geschaut, ob die Antragsteller schon einmal bei der Weihnachtshilfe Geld erhalten haben, wie dringend es ist und wer am meisten Hilfe benötigt.
Gespendet werden kann das ganze Jahr über. Die Ausschüttung erfolgt schwerpunktmäßig um Weihnachten herum. Die Anschaffungen müssen per Quittung nachgewiesen werden. Wer nicht nachweisen kann, dass er das Geld für die beantragte Sache ausgegeben hat, wird von der Aktion ausgeschlossen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Träger der „Spendenaktion Weihnachtshilfe“ ist ein mildtätiger Verein, bestehend aus führenden Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern des WESER-KURIER, der Sparkasse in Bremen und der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

12 Unterstützer
1.930 € von 100.000 €
1%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 19.01.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Oder Gutscheincode einlösen

Eine anonyme Spende erscheint ohne Ihren Benutzernamen

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie