< Zur Projektübersicht

Imkern im Kindergarten - Mit Kindern im Bienengarten
Fidibus e.V.

Projektbeschreibung
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Imkern im Kindergarten - Mit Kindern im Bienengarten

Was bewegt das Projekt in der Region?

Mit der Natur leben und von der Natur lernen - das ist der pädagogische Schwerpunkt in unserer Kindergruppe! Wir haben auf unserem Gelände einen (Wild-)Bienen- und Insektengarten mit Hochbeeten angelegt, pflanzen Gemüse und Obst ein, hegen und pflegen eine große Kräuterspirale. Ein Herzstück ist unsere 2018 gegründete Kindergartenimkerei, die von einem Imker gemeinsam mit unseren Kindern gepflegt wird und alle Kinder in den kompletten Prozess einer Imkerei mit einbezieht. Zudem gehen wir bei Wind und Wetter einmal wöchentlich in den Bürgerpark und einmal in der Woche auf unsere Parzelle, die wir seit Ende 2018 bewirtschaften und ebenfalls so gestalten wollen, dass dort neben einem Hochbeet ein Paradies für Wildbienen entstehen soll. Auf der Parzelle stehen auch unsere Honigbienen. Auf dem Außengelände in der Kita eine Schaubeute. Hier beobachten wir wie aus einem Ableger ein Bienenvolk entsteht. Draußen spielen unsere kleinen Stadtkinder jeden Tag, buddeln im Sand, in unseren Beeten, klettern und toben. Seit wir uns intensiv mit dem Thema Wild und Honigbienen beschäftigen, merken wir sehr deutlich wie sensibel die Kinder mit Insekten umgehen. Da wird nicht mehr einfach „totgehauen“ oder draufgetreten, die Kinder sind achtsam geworden.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Unser Ziel ist es, längerfristig ein verantwortungsvolles sowie nachhaltiges Denken und Handeln unserer Kinder aufzubauen. Wir ermöglichen Stadtkindern und gerade denen, die es nicht gewohnt sind, regelmäßig an der frischen Luft zu spielen, einen Weg, die Natur zu erleben und sie schätzen zu lernen.
Durch unsere vielseitige und kreative Projektarbeit hoffen wir, die Kinder für die Besonderheiten der Natur zu sensibilisieren, um bei ihnen eine wertschätzende Beziehung zur Umwelt entstehen zu lassen.
Ganz nebenbei vermitteln wir dabei ökologisches Wissen auf spielerische Weise im Alltag unserer Kindergruppe. Gleichzeitig möchten wir andere Kinder einladen mit ihren Kindergartengruppen oder Schluklasse uns zu besuchen.
Die Faszination an den Wundern der Natur, diesen Forschergeist, diese Freude möchten wir aufgreifen, bewahren und manifestieren. Wir sind der Meinung, dass die Kinder und ihre Zukunft mehr in den Focus rücken sollten. Die Biene und deren Bedrohung ist ein absolutes Warnsignal für uns Große zu handeln.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Im Rahmen unserer Arbeit mit den Kindern beschäftigen wir uns tagtäglich mit und in der Natur. Die Bienen begleitet uns durch das Jahr als Symbol im Rahmen der Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Ernährung, Bewegung, Sprache, Kunst, Musik, Gärtnerei und natürlich der Imkerei.
Wir pflegen den Garten auf unserem Kitagelände, bewirtschaften eine Parzelle und beherbergen dort unsere eigene Kindergartenimkerei.
Unsere Fidibienen werden gemeinsam mit uns und einem Imker betreut. Die Kinder sind in die kompletten Prozesse der Imkerei involviert.
Die Imkerei finanzieren wir aus Spendengeldern, ebenso die Pflanzen, Werkzeuge etc.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Unser Elternverein ist eine eingruppige Einrichtung, in der 19 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren begleitet und betreut werden. Derzeit erarbeiten wir ein neues Pädagogisches Konzept mit dem Schwerpunkt Naturkindergarten. Seit dem Frühjahr 2018 findet im Fidibus e.V. das Projekt „Imkern im Kindergarten- mit Kindern im Bienengarten“ statt. Im Spätsommer 2018 hat die Kindergruppe die Pflege einer Parzelle übernommen, die sie fortan besuchen werden, um dort u.a. die eigenen Bienen und ein großes Hochbeet zu pflegen.

Unsere Kinder werden von zwei Erzieherinnen, einem männlichen FSJ -ler und einer weiblichen Springkraft betreut. Wir freuen uns zudem immer über PraktikantInnen, die in die Arbeit unseres Kindergartens schnuppern möchten.

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Natur, Umweltschutz, Forschendes Lernen und Bewegung. Die Kindergruppe ist regelmäßig unterwegs, einmal die Woche findet im nahegelegenen Bürgerpark ein Waldtag statt, neuerdings macht sich die Gruppe zusätzlich einmal die Woche auf den Weg zu einer Parzelle und bewirtschaftet dort ein großes Hochbeet. Hier finden zusätzlich auch an den Nachmittagen die Besuche der Bienen im Rahmen unseres Imkerprojektes statt.

Wir unternehmen Exkursionen zu unterschiedlichen Orten, auf den Bauernhof, in die Mühle, zum WUPP. Wir pflanzen im Garten Gemüse, Kräuter und Blumen ein, lernen nebenbei den Jahreskreislauf kennen, kochen Marmelade, Apfelmus und gesunden Ketchup. Wir backen Brot und spielen einfach ganz viel und nicht angeleitet an der frischen Luft.

Alles keine Selbstverständlichkeiten mehr für Stadtkinder. Darum legen wir den Schwerpunkt darauf, die Kinder für die Besonderheiten der Natur zu sensibilisieren und eine wertschätzende Beziehung zur Umwelt entstehen zu lassen, um neben einem ökologischen Wissen, das verantwortungsvolle und nachhaltige Denken und Handeln der Kinder aufzubauen und gemeinsam mit den Eltern zu unterstützen.

Der Aufenthalt in der Natur bei jedem Wetter unterstützt dabei nebenbei die Grob- und Feinmotorik, verbessert die Sprachentwicklung, wirkt sich positiv auf die Abwehrkräfte aus und entspannt die Kinder durch den geringen Geräuschpegel im Freien und fördert ein Gemeinschaftsgefühl.

Zusätzlich binden wir natürlich auch alle anderen wichtigen Schwerpunkte wie Sprache, Musik, Kreativität und Kunst mit in unseren Alltag ein, insbesondere das Thema Sprache integrieren wir in unseren Alltag mit den Kindern und achten dabei gezielt auf die Förderung unserer Kinder.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich sehr über Geld- oder Sachspenden freut, die uns als aktiven Elternverein ermöglichen, qualifizierte Projektarbeit zu leisten.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

4 Unterstützer
1.354 € von 2.000 €
67%
34 Tage verbleibend
EUR
Dieses Projekt endet am 16.01.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Oder Gutscheincode einlösen

Eine anonyme Spende erscheint ohne Ihren Benutzernamen

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie