< Zur Projektübersicht

Bildungsbrücke - Initiative für Chancengleichheit im Viertel
Bildungsbrücke - Initiative für Chancengleichheit im Viertel

Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir wollen, dass alle Kinder und Jugendlichen in unserem Stadtteil die Schule und den bestmöglichen Abschluss schaffen. Dies ist mit Geld allein nicht zu erreichen-aber Geld kann einen Beitrag leisten

Was bewegt das Projekt in der Region?

Die „Nebenkosten“ schulischer Bildung können sehr ins Geld gehen: Zuzahlungen zu Klassenfahrten und Sprachreisen sowie zum Mittagessen oder aber zusätzliche Bücher und Sportkleidung sind aus dem Regelsatz von „Hartz IV“ kaum zu bezahlen. Die schulischen Nebenkosten sind so vielfältig, dass sie durch das „Bildungspaket“ nicht vollständig erfasst werden. Erschwerend kommt hinzu, dass in weiten Teilen nicht zu Ende gedacht wurde: Was nützt die Förderung des Musikunterrichtes, wenn die Eltern das Musikinstrument nicht finanzieren können? Förderung durch Nachhilfe nur gewährt wird, wenn die Versetzung gefährdet ist, nicht aber bei Vorliegen einer Lese-Rechtschreibschwäche oder zur Erreichung einer höheren Schulform?
Es werden Stipendien jeweils für ein Schuljahr vergeben. Verteilt werden die Gelder von einem Vertrauensrat. Zu ihm gehören: die Evangelische Friedensgemeinde, das „Haus der Familie“, der Beirat Östliche Vorstadt, die Weserterrassen-Stiftung sowie gewählte Einzelpersonen.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir wollen Kinder und Jugendliche unterstützen, die trotz schmalem Geldbeutel anpacken und durchhalten. Eine Strategie zur Bekämpfung von Armut muss an vielen Stellen ansetzen.
Oftmals schämen sich Kinder für ihre Armut, tragen schwer an ihren Herkunftsbedingungen und verlieren den Mut. Das deutsche Schulsystem ist nicht in der Lage, diese soziale Ungleichheit zu beseitigen. Das Recht auf chancengleiche Teilhabe an Bildung muss tatsächlich für jedes Kind sicher gestellt sein.
BILDUNG ist Armutsbekämpfung

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Bürgerinnen und Bürger aus dem „Viertel“ sowie Vertreterinnen aus Kirchen, Ortsamt, Schulen, dem Amt für Soziale Dienste sowie der Elternschaft machen sich gemeinsam stark.

Es werden Stipendien jeweils für ein Schuljahr vergeben. Verteilt werden die Gelder von einem Vertrauensrat. Zu ihm gehören: die Evangelische Friedensgemeinde, das „Haus der Familie“, der Beirat Östliche Vorstadt, die Weserterrassen-Stiftung sowie gewählte Einzelpersonen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Bürgerinnen und Bürger aus dem „Viertel“ sowie Vertreterinnen aus Kirchen, Ortsamt, Schulen, dem Amt für Soziale Dienste sowie der Elternschaft .

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

2 Unterstützer
20 € von 50.000 €
0%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 21.04.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Oder Gutscheincode einlösen

Eine anonyme Spende erscheint ohne Ihren Benutzernamen

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 10 €.

    Auch kleine Summen helfen. Vielleicht auch monatlich? Die Spenden gehen zu 100% an die Kinder, da wir ehrenamtlich und aus Freude am helfen arbeiten. Vielen, vielen Dank.

    Jetzt unterstützen