< Zur Projektübersicht

Lärm und Sichtschutz, damit wir nicht in die Röhre gucken...
Tierschutzverein Konstanz u.U. e.V.

Projektbeschreibung
project
project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Sicht- und Lärmschutz für die vierbeinigen Schützlinge des Tierschutzheims.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Als das Tierschutzheim 1986 eröffnet wurde, lag es in einer ruhigen, naturbelassenen Lage am Rand des Wollmatinger Rieds. Die Stadt- und Verkehrsentwicklung sind seither rasant vorangeschritten. Inzwischen liegt das Tierheim an einer großen Kreuzung, an die eine Durchgangsstraße und eine Umgehungsstraße angeschlossen sind. In direkter Nachbarschaft gibt es Industriebetriebe und zwei größere Sozialwohnungsbauten. Statt herumhoppelnden Wildkaninchen und idyllischem Vogelzwitschern rumpeln LKWs vorbei und Verkehrslärm dominiert die Geräuschkulisse.
Vom Lärm und allzu neugierigen Blicken besonders betroffen sind eine straßennahe Hundespielwiese sowie die Auslaufwiese der Quarantäne- und Krankenstation. Hier muss dringend für ausreichend Schutz- und Rückzugsmöglichkeiten gesorgt werden.

Auf der Hundeauslaufwiese sollen daher die noch in Resten vorhandenen Thujabäume entfernt werden und durch eine Hecke aus heimischen Hölzern ersetzt werden. Die dann langfristig einen natürlichen Schutz bieten und gleichzeitig Lebensraum für viele Insekten und Kleinlebewesen sind. Auch der Auslaufbereich der Quarantäne- und Krankenstation soll auf diese Weise abgeschirmt werden, damit die dort untergebrachten Vierbeiner die dringend notwendige Ruhe zur Genesung und Eingewöhnung bekommen.

Durch den geplanten Sicht- und Lärmschutz können wir die Bewohner des Tierheims in einem entspannteren Umfeld versorgen, bis sie einen neuen Leinenhalter gefunden haben....


Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

"Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen."

(Gillian Anderson)

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Im ersten Schritt werden die abgestorbenen Thujabäume entfernt. Dazu müssen nach dem Absägen die Wurzelstöcke mit einem Minibagger vorsichtig ausgegraben werden, um die Zaunanlage nicht zu beschädigten.
Anschließend werden die Pflanzlöcher ausgehoben und die Heckenpflanzen gesetzt. Um ein gutes Wachstum zu fördern wird ein Bewässerungsschlauch installiert.
Die Arbeiten werden soweit möglich vom Tierheimteam und Ehrenamtlichen erledigt. Kosten fallen insbesondere für die Entsorgung des Grünschnitts, für die Ausleihe des Minibaggers und für die Beschaffung der Pflanzen und des Bewässerungssystems an.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Tierschutzverein Konstanz u.U. e.V. ist der Träger des Tierschutzheims Konstanz.

Nach dem Leitbild Retten, Schützen, Pflegen, Heilen und Vermitteln wird Tieren in Not geholfen. Neben Fundtieren werden auch Abgabetiere versorgt und an geeignete Tierliebhaber in artgerechte Haltung vermittelt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Herzlichen Dank an alle Spender, die uns tatkräftig bei diesem Projekt unterstützt haben und damit die Durchführung erst ermöglichten. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es noch: die Zaunanlage hat mehr

project
profile

Es ist geschafft, die Pflanzen sind gesetzt, gedüngt und mit einer Holzschnitzelschicht abgedeckt. Auch das Bewässerungsrohr für den kommenden Sommer ist gelegt, damit die noch recht kleinen mehr

project
profile

Endspurt!!! Wir sind im doppelten Sinn auf der Zielgerade. Die Spendenaktion der Sparkasse endet am 20.12. , wir liegen auf dem dritten Platz und würden uns riesig freuen, diesen halten zu können mehr

project
profile
Rostlaube55 am 17.12.2020

Ihr seid ja inzwischen enorm fleissig gewesen, ich schicke Euch ein dickes Kraftpaket aus Niederbayern, damit ihr weitermachen könnt. Noch hat es keinen Frost, sodass das Graben und Pflanzensetzen mehr

profile

Der erste Arbeitsschritt ist getan, die alten Heckenreste sind gerodet. Als nächstes müssen die Stümpfe ausgebaggert werden.

project
profile
Rostlaube55 am 03.12.2020

Da habt ihr noch viel zu tun, ich wünsche Euch viel Kraft und guten Zusammenhalt. Rostlaube55

profile

Traurige Ansicht, der teilweise abgestorbenen Thujabäume. Hier muss dringend Ersatz gepflanzt werden.

project

Unterstützer:

  • profile

    Anonym

    € 330.00
  • profile

    Anonym

    € 400.00
  • profile

    Anonym

    € 20.00
  • profile

    Anonym

    € 50.00
  • Rostlaube55

    Die Tiere brauchen mehr Ruhe, um dort leben zu können. Es ist eine wichtige Investition, einen Zaun dorthin zu bauen. Rostlaube55

    € 100.00
6 Unterstützer
1.000 € von 2.000 €
50%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 26.12.2020 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 20 €.

    Für diesen Betrag können wir eine Sichtschutzstaude pflanzen.

    Jetzt unterstützen