Projektbeschreibung
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohngruppe B4 wünschen sich einen Garten mit Spielgeräten.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Die Diakonie Pfingstweid ist eine Einrichtung der Behindertenhilfe im Bodenseekreis. Der Bereich Wohnen umfasst 187 stationäre und 51 ambulante Plätze. Auf unserer Wohngruppe B4 wohnen einige Bewohnerinnen und Bewohner mit einem starken Bewegungsdrang. Für die Menschen möchten wir einen Garten schaffen. Das Grundstück das an die Wohngruppe stößt, soll ebenerdig über eine Terrasse und einen zweiten Ausgang erreichbar und frei zugänglich sein. Der Garten soll ein Ort zum Wohlfühlen werden an dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner austoben können, aber auch Ruhe finden.
Damit in den Garten etwas leben hineinkommt benötigen die Bewohnerinnen und Bewohner ein Trampolin und eine Schaukel.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Leider stehen uns für die Gartenspielgeräte nicht genügend eigene finanzielle Mittel zur Verfügung.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in die Umbau arbeiten mit einbezogen. Gemeinsam möchten wir ein Sandkasten und ein Hochbeet bauen. Dies findet unter der Begleitung eines Mitarbeiters und einem Ehrenamtsmitglied statt. Zudem wird das Hochbeet zu den jeweiligen Jahreszeiten neu bepflanzt.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Diakonie Pfingstweid e.V. ist der eigenständige, traditionelle und innovative Träger der Behindertenhilfe im Bodenseekreis mit dem Slogan: „Wir sind da!“. Seit 1850 unterstützt und begleitet die Diakonie Pfingstweid Menschen mit Behinderung.
Kontinuität aber auch Entwicklung prägen das diakonische Sozialunternehmen im Bodensee-kreis. Mehr als 200 Heilerziehungspfleger, Sozialpädagogen, Arbeitserzieher, Prakti-kanten und Freiwilligendienstleistende arbeiten an den Standorten Tettnang, Pfingstweid, Friedrichs-hafen und Langenargen.
Die Diakonie Pfingstweid bietet als Anbieter von Behindertenhilfe Wohnraum, Arbeit, Freizeit und Lebensbegleitung für rund 300 Menschen mit Behinderung. Auch Therapie und Begleitung mit Musik, Kunst und Sport sind die Stärken des agilen regionalen Trägers. Offene und ambulante Hilfs- und Begleitungsangebote runden das Profil ab. Zudem betreibt die Diakonie Pfingstweid einen Bioland-Hof und einen Service „Essen-auf-Rädern“ für Tettnang und Umgebung. Durch die drei WfbM´s (Werkstätten für Menschen mit Behinderung) an den Standorten, Tettnang, Pfingstweid und Friedrichshafen mit dem Außenstandort in der ZF Friedrichshafen A.G. stellt die Diakonie Pfingstweid ein breites Spektrum an Beschäftigung und Dienstleistungsangeboten bereit.
Die Diakonie Pfingstweid wird überwiegend durch Mittel der Sozialhilfe, z. B. durch den Bodenseekreis finanziert. Zur Verwirklichung von besonderen Leistungen zur Verbesserung der Wohn-, Lebens- und Arbeitsbedingungen ist sie aber auf Spendengelder und Unterstützung durch Bürgerschaftliches Engagement angewiesen.

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

0 Unterstützer
0 € von 5.000 €
0%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 15.04.2018 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 50 €.

    Jeder Cent Hilft uns bei der Verwirklichung unseres Gartens.

    Jetzt unterstützen