< Zur Projektübersicht

Alles ist jetzt anders - Gruppe für trauernde Kinder
Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz

Projektbeschreibung
project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Gruppe für trauernde Kinder benötigt Arbeitsmaterialien wie z. B. Erinnerungsbücher, Bastelmaterial, Ton.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Wenn Kinder einen nahestehenden Menschen verlieren, vor allem ein Familienmitglied, bringt das Veränderungen in ihr Leben, ganz besonders Zuhause: die Atmosphäre ist nicht mehr die gleiche, alle sind traurig, es gibt einen leeren Stuhl am Tisch, die vertrauten Rituale verändern sich und Aufgaben müssen neu verteilt werden. Die Kinder werden mit einer Vielzahl von Gefühlen konfrontiert: Traurigkeit, Wut, Angst, Schuldgefühle und Freude wechseln sich ab. Es ist oft schwierig für sie, daheim über den Tod und den damit verbundenen Verlust zu sprechen, vor allem weil die anderen Familienmitglieder auch trauern.
In der Gruppe für trauernde Kinder können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren ihre
Erfahrungen und Gefühle austauschen: Wer ist verstorben? Wie ist es passiert? Welchen Einfluss hat dies alles auf ihr Leben? Was erleben sie in ihrem Alltag, in der Schule?
Über kreative Rituale helfen wir den Kindern, ihre Gedanken, Gefühle und Fragen wahrzunehmen und auszudrücken. Die Kinder erleben, dass andere Ähnliches mitgemacht haben und fühlen sich nicht mehr so alleine.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz möchte den Familien die Teilnahme an der Kindertrauergruppe weiterhin kostenfrei anbieten können und ist daher auf Spenden angewiesen. Neben Personal- und Raumkosten, die der Verein gerne übernimmt, entstehen auch Sachkosten z. B. für Erinnerungsbücher oder für Bastelmaterial. Der Verein ist daher dankbar für jede Unterstützung.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die Gruppe findet in den Räumen des Hospizvereins Konstanz statt und wird von zwei psychosozialen Fachkräfte des Hospizvereins Konstanz geleitet: Alexandra Maigler und Waldemar Bergmann. Sie werden von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin unterstützt.
Begleitende Elterngespräche und gegen Ende auch eine gemeinsame Einheit mit den Eltern dienen der Unterstützung aller Familienmitglieder.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz
Träger: Hospizverein Konstanz, Talgartenstraße 2, 78462 Konstanz

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

0 Unterstützer
0 € von 500 €
0%
48 Tage verbleibend
EUR
Dieses Projekt endet am 05.01.2019 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Spendenprojekt

Was bedeutet das?

Projektträger

Kategorie

Das kann Ihr Beitrag bewegen

  • Unterstützen Sie mit 10 €.

    Die Kinder bekommen am Ende der Gruppe eine Tasche mit ihren gestalteten Sachen mit: Erinnerungsbücher, selbst gestaltete Kerzen, Trostsalbe und ähnliches. Viele Eltern haben uns schon rückgemeldet, dass die Dinge wie ein Schatz gehütet und auch "genutzt" werden.

    Jetzt unterstützen